Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Klassisches Handwerk erlebt digitalen Fortschritt auf höchstem Niveau
08.03.2018 16:46 Uhr
Wenn von einem Handwerker gesprochen wird, dann sehen viele den Arbeiter im Blaumann vor sich. Handwerk verändert sich aber. Die Branchen bekommen immer mehr digitale Einflüsse. Auf der Internationalen Handwerksmesse in München (07.-13.03.), können Besucher sehen, was Digitalisierung im klassischen Handwerk auf höchstem Niveau bedeutet.
 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Anmoderation:
Wenn von einem Handwerker gesprochen wird, dann sehen viele den Arbeiter im Blaumann vor sich. Handwerk verändert sich aber. Die Branchen bekommen immer mehr digitale Einflüsse. Auf der Internationalen Handwerksmesse in München (07.-13.03.), können Besucher sehen, was Digitalisierung im klassischen Handwerk auf höchstem Niveau bedeutet. Tim Kuchenbecker hat sich mal umgeschaut.
Text:

Frank Ackermann, aus dem bayerischen Wiesenbronn, stellt in seiner nicht ganz gewöhnlichen Schreinerei Premium-Produkte her.
O-Ton
Und, mit Hightech-Maschinen.
O-Ton
Viel wichtiger ist aber die Softwareseite. Kundewünsche in die Maschine zu bringen. Dabei braucht man einen digitalen Zwilling, erklärt Ackermann.
O-Ton
Gerhard Luther ist Tischlermeister aus Darmstadt. Dadurch, dass er handwerkliches Know-how mit modernen Maschinen verbindet, ist er in der Lage Prototypen für die Zukunft zu entwickeln. Ein Beispiel: Ein großes Pult mit allerhand Bildschirmen und Touchpanel für Flugzeugkapitäne. Dank Kameras und digitaler Technik sollen die zukünftig den Flieger nämlich von einem anderen Platz aus steuern. Denn der bisherige ist ja eigentlich der, für den Passagiere am meisten bezahlen würden.
O-Ton
Beim Bamberger Natursteinwerk Hermann Graser geht es um Statuen, die restauriert oder neu produziert werden.
O-Ton
Die Roboter übernehmen aber nur die groben Arbeiten, erklärt Nina Graser.
O-Ton
Es geht bei den digitalen Möglichkeiten, die Handwerksbetriebe heute nutzen vor allem um Effizienz und Individualität, damit sie in Zukunft noch besser und schneller auf Kundenwünsche eingehen können.

Tim Kuchenbecker, Redaktion ... München


O-Ton:
Name:
Franck Ackermann
Firma:
Ackermann GmbH
Funktion:
Geschäftsführer
PLZ:
97355
Ort:
München
Name:
Gerhard Luther
Firma:
LUTHER
Funktion:
Tischlermeister
PLZ:
64291
Ort:
Darmstadt
Name:
Nina Graser
Firma:
Bamberger Natursteinwerk Hermann Graser
PLZ:
14476
Ort:
Marquardt
Autor:
Tim Kuchenbecker
Länge:
3:04 min (einfach und mehrfach kürzbar)
 
Weitere Downloads

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login