Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Mit Handheld-Analysegerät verdächtige Stoffe mobil und schnell erkennen
28.09.2016 15:15 Uhr
Ist das weiße Pulver eine gefährliche Chemikalie, vielleicht sogar ein Kampfstoff oder doch eine Droge oder aber völlig harmlos? Die Frage, um was es sich bei einem bestimmten Stoff handelt, müssen sowohl Polizei als auch Feuerwehr häufig beantworten. Aber gerade in Terrorzeiten ist nicht immer Zeit, um den Stoff ins Labor zu bringen und eingehend zu untersuchen. Ein kleines Handheld-Analysegerät auf der Security Essen kann nach Herstellerangaben mehr als 14.000 Gefahr- und Explosivstoffe, Chemikalien oder auch Drogen erkennen.
Format auswählen:
Windows Media Player
Flash-Player
 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Text:
Tanovic antwortet auf folgende Fragen:

1. Das Gerät ist schon ein kleines Wundergerät, da es rund 14.000 verschiedene Stoffe analysieren kann?

2. Wie funktioniert das denn?

3. Für wen ist dieses Gerät gedacht, wer setzt das ein?

4. Können wir das mal ausprobieren, zum Beispiel mit eine Kräuterbonbon, das ich zufällig dabei habe?

5. Wie sicher können die Anwender wie Polizei oder Feuerwehr bei der Anzeige eines Stoffes durch das Gerät sein?

O-Ton:
Name:
Alan Tanovic
Firma:
Analyticon
Funktion:
Technischer Berater
PLZ:
61191
Ort:
Rosbach v.d. Höhe
Webadresse:
Autor:
Jörg Sauerwein
Länge:
7:00 Min. (5 Fragen + kurze Zwischenfragen)
 

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login