Jahrespressekonferenz 2020 - Deutscher Verband Tiernahrung
Im Rahmen der Jahrespressekonferenz des DVT - Deutscher Verband Tiernahrung e.V. - wird die aktuelle Branchenlage der Futtermittelwirtschaft bekanntgegeben. Es geht um die Wirtschaftsszahlen des Jahres 2019 und den Ausblick auf 2020. Es geht in der PK natürlich auch um die Auswirkungen durch die Corona-Krise.

Unser verantwortlicher Redakteur vor Ort: Tim Kuchenbecker
Tel.: 02102-20 47 500  I  Mail: t.kuchenbecker@presslive.de
Start:
25.03.2020 - 10:00 Uhr
Ende:
25.03.2020 - 22:00 Uhr
Beitrag
Tierfutter ist systemrelevant. Denn, ohne Tierfutter gibt es keine tierischen Lebensmittel, wie Fleisch, Eier oder Milch. Doch während sich die Futtermittelwirtschaft im vergangenen Jahr noch stabil gezeigt hat, kommt es jetzt zu einem Abwärtstrend. Schuld daran sind nicht etwa die Auswirkungen der Corona-Krise, wobei die die Branche natürlich auch beschäftigt, der Grund liegt beispielsweise bei einer sich zunehmend verändernden Tierhaltung. Der Deutsche Verband Tiernahrung hat auf seiner Jahrespressekonferenz (25.03.) die Lage verdeutlicht.
Zum Beitrag
Nachrichtenstück
Am Mittwoch (25.03.) hat sich der Deutsche Verband Tiernahrung, in Bonn, zur aktuellen Branchenlage geäußert. Auf der Jahrespressekonferenz wurden die Zahlen für das zurückliegende Geschäftsjahr 2019 bekanntgegeben. Zwar liege man hier auf Vorjahresniveau - ein Abwärtstrend sei für 2020 aber zu erkennen - unabhängig von der derzeitigen Lage in Bezug auf das Coronavirus.
Zum Nachrichtenstück
O-Ton-Paket
Im vorliegenden O-Ton-Paket/Interview antwortet Peter Radewahn, Geschäftsführer "Deutscher Verband Tiernahrung e.V." (DVT), auf Fragen in Bezug auf die Futtermittelbranche in Zeiten der Corona-Krise. Er geht dabei. u.a. auf folgende Punkte ein: Betroffenheit der Branche I Systemrelevanz I Arbeitsmittel zum Schutz fehlen I gute Zusammenarbeit mit Verbänden und Politik.
Zum O-Ton-Paket
O-Ton-Paket
Im folgenden Interview/O-Ton-Paket verdeutlicht Hermann-Josef Baaken, Sprecher der Geschäftsführung „Deutscher Verband Tiernahrung e.V.“ (DVT), die derzeitige Branchenlage. Er geht dabei u.a. auf folgende Punkte ein: Zahlen zu 2019 I sinkende Tierzahlen und Strukturwandel I Tierwohl-Debatte I Landwirtschaft vor dem Umbruch I Politik I „Farm to fork“-Strategie I Rohstoffversorgung I Prognose I Branchensituation in Zeiten des Coronavirus.
Zum O-Ton-Paket