Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 
EMO Hannover 2019
Mit mehr als 2.200 Ausstellern aus 48 Ländern und über 181.000 Quadratmetern Nettoausstellungsfläche ist die EMO Hannover 2019 die Weltleitmesse der Metallbearbeitung. Die Messe findet vom 16. bis 21. September 2019 auf dem Messegelände in Hannover statt. Die EMO Hannover ist die Innovationsplattform für Maschinen, Lösungen und Dienstleistungen in der Metallbearbeitung. Unter dem Motto "Smart technologies driving tomorrow's production!" adressiert die EMO Hannover eine der größten Herausforderungen für die Industrie.

Organisiert wird die EMO Hannover vom Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW) mit Sitz in Frankfurt am Main im Auftrag des Europäischen Komitees für die Zusammenarbeit der Werkzeugmaschinenindustrie (CECIMO).

Wir stellen Ihnen sendefähige Audiobeiträge, O-Ton-Pakete, Kollegengespräche und mehr zur Verfügung. Gerne erfüllen wir auch Ihre individuellen Redaktionswünsche - beispielsweise wenn es um O-Töne von Ausstellern aus Ihrer Region geht (kostenfrei), bitte kontaktieren Sie uns dafür rechtzeitig.

Unser verantwortlicher Redakteur vor Ort: Tim Kuchenbecker
Tel.: 02102 - 20 47 500 Mail: t.kuchenbecker@presslive.de
Start:
16.09.2019 - 09:00 Uhr
Ende:
21.09.2019 - 16:00 Uhr
Beitrag
Wenn über 2.200 Hersteller für die Metallbearbeitung nach Hannover kommen, um eine Woche ihre teils haushohen Maschinen vorzustellen, dann ist die EMO zu Gast auf dem Messegelände. Die Weltleitmesse vom 16. bis 21. September (2019) hat laut Veranstalter VDW rund 117.000 Besucher aus 150 Nationen angelockt.
Zum Beitrag
Interview
Sechs Tage EMO Hannover liegen hinter den über 2.200 Ausstellern. Rund 117.000 Besucher aus 150 Ländern hat die Weltleitmesse der Metallbearbeitung angelockt. Im vorliegenden Interview zieht Messevorstand Dr. Jochen Köckler ein kurzes Fazit.
Zum Interview
Nachrichtenstück
Sechs Tage ist Hannover einmal mehr Schauplatz für intelligente Maschinen und die neuesten Industrietrends gewesen. Auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung, EMO Hannover 2019, haben sich über 2.200 Aussteller präsentiert. Rund 117.000 Menschen haben die Messe besucht.
Zum Nachrichtenstück
O-Ton-Paket
Über 2.200 Aussteller haben in Hannover sechs Tage die neuesten Trends zur Metallbearbeitung präsentiert. Rund 117.000 Besucher aus 150 Ländern waren vor Ort. Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Veranstalters VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), und Carl Martin Welcker, Generalkommissar der EMO Hannover 2019 ziehen Bilanz.
Zum O-Ton-Paket
O-Ton-Paket
Seit zehn Jahren kümmert sich die Stiftung Nachwuchs Maschinenbau um Ausbildung und Förderung von jungen Kräften in der Industrie. Für den Leiter Peter Bole gehört die EMO Hannover dabei zu den Highlights. Was auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung für den Nachwuchs auf die Beine gestellt worden ist, erzählt er im vorliegenden Interview.
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
Fachkräftemangel in der Industrie. Das ist eine Schlagzeile, die nicht nur in Polit-Talkshows diskutiert wird. Auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung in Hannover werden zwar jede Menge intelligente Maschinen gezeigt, die müssen aber von Menschen bedient werden. Da ist die Nachwuchsförderung extrem wichtig.
Zum Beitrag
Interview
Was wir als 3D-Druck kennen, wird in der Industrie "Additive Fertigung" genannt. Quasi aus dem Nichts wird da etwas erschaffen. Neben Kunststoff ist das inzwischen auch mit Metall möglich und das Lübecker Unternehmen SLM Solutions ist Vorreiter, erklärt Ralf Frohwerk.
Zum Interview
Beitrag
3D-Druck ist inzwischen ja haushaltsfähig. Mal eben was schickes zum hinstellen auf dem Schreibtisch oder auch was nützliches, wie die persönliche Smartphone-Halterung herstellen? Kein Problem. In der Metallindustrie ist die Technik ein noch neuer Trend, der aber immer mehr an Zugkraft gewinnt.
Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Ohne vernetzte Maschinen ist in der Metallbearbeitung kein Geschäft mehr zu machen. Das wird bei einem Rundgang über die Weltleitmesse EMO Hannover 2019 deutlich. Waren die Begriffe "Industrie 4.0" oder "Internet of Things" lange nur Theorie, können sich Kunden nun auf dem Markt bedienen. Zum Beispiel bei den Index-Werken. Marketing-Chef Rainer Gondek gibt einen Überblick.
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
Echte Zwillinge gibt es ja schon lange, aber "digitale Zwillinge"? Die werden in Zukunft in immer mehr Fabriken benutzt. Auf der EMO Hannover 2019 wird die Technologie noch bis Samstag (21. September 2019) gezeigt und ein Unternehmen hat sogar schon eine Maschine mitsamt diesem Zwilling dabei.
Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Wohin mit überschüssigem Strom? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Politik, sondern auch die Industrie. Effiziente Technologien sind noch rar gesät. Warum das junge Unternehmen Gerotor aus Puchheim bei München da Abhilfe schafft, erklärt Managing Director Dominik Weigl.
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
Sie haben oft die besten, neuen Ideen: frisch gegründete Unternehmen, sogenannte Start-ups. Auf der EMO Hannover 2019 bekommen sie die Möglichkeit, sich zu präsentieren und mit Kunden oder Investoren Kontakte zu knüpfen.
Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Internationale Handelskonflikte sowie die Frage nach der "richtigen" Alternative zu Benzin und Diesel. Es gibt einige wirtschaftliche Unsicherheiten, die auch auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung diskutiert werden. VDW-Geschäftsführer Wilfried Schäfer macht im Interview deutlich, wie eine Messe da die richtigen Impulse geben kann. 
Zum O-Ton-Paket
Interview
Dieser neue Kollege wird nicht müde und springt sofort ein, wenn ein Mitarbeiter mal krank ist. Die Rede ist vom Robo Operator der Firma Industrie-Partner. Der Ausrüster aus Coswig bei Dresden zeigt auf der EMO Hannover 2019 eine Maschine, die Maschinen bedient.
Zum Interview
Beitrag
Smarte Maschinen und automatisierte Produktion: Das Thema "Künstliche Intelligenz" ist in der Industrie angekommen. Auf der Weltleitmesse für Metallbearbeitung, EMO Hannover 2019 sucht auch die Politik die Expertise aus der Wirtschaft.
Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Gleich doppelt gejubelt haben auf der EMO Hannover 2019 die Firmengründer von etalytics. Das Start-Up aus Darmstadt hat beim Gründerwettbewerb - Digitale Innovation, des Bundeswirtschaftsministeriums, nicht nur den Hauptpreis, sondern auch noch den Sonderpreis "Digitalisierung in der Produktion" verliehen bekommen.
Zum O-Ton-Paket
Interview
Mit über 6.900 Mitarbeitern weltweit, fertigen die GROB Werke unter anderem sogenannte Zerspanungsanlagen für die Fertigung. Da in der Metallbearbeitung derzeit aber noch viele unterschiedliche Sprachen herrschen, wollte das Familienunternehmen es einfacher machen und gehört zu den Initiatoren für umati. 
Zum Interview
Beitrag
Heute schon den passenden USB-Stecker fürs Smartphone oder den PC gesucht? Zwischen den einzelnen Systemen und Herstellern gibt es immer noch unterschiedliche Schnittstellen, so dass wir meistens verschiedene Kabel für unsere Geräte brauchen. Genau so verhält es sich auch bei den großen Maschinen in der Metallbearbeitung - noch. 
Zum Beitrag
Interview
Gerade mal einen Tag ist der neue US-Generalkonsul Darion Akins im Amt. Stationiert ist er in Hamburg. Für seinen ersten offiziellen Besuch hat der sich die EMO Hannover 2019 ausgesucht. Der gebürtige Texaner hat auch schon fleißig die deutsche Sprache gelernt. Erste Ergebnisse zeigt er im Interview.
Zum Interview
Interview
Julia Mazak ist 30-Jahre jung, Doktorandin an der Universität Aachen und im Rahmen der EMO Hannover 2019 ausgezeichnet worden. Das VDW Forschungsinstitut e.V. findet nämlich, dass Frau Mazak für ihre Arbeit an Kegelrädern das Projekt des Jahres verdient hat.
Zum Interview
Beitrag
Zahnräder, die um die Ecke gehen bewegen zum Beispiel jeden Tag hunderttausende Pendler auf den Straßen. Sie sorgen nämlich für die Übertragung von Drehmoment im Auto. Dass sich damit aber immer noch Preise gewinnen lassen, hat Julia Mazak von der Uni Aachen bewiesen.
Zum Beitrag
Interview
Maschinen in der Metallbearbeitung sollen ja immer intelligenter werden und miteinander sprechen - aber in welcher Sprache eigentlich? Bisher gibt es viele unterschiedliche Formate, je nach Hersteller und Herkunft. Die Köpfe hinter umati wollen das ändern und den Unternehmen damit jede Menge Zeit und Aufwand ersparen.
Zum Interview
Beitrag
Wo besser lässt sich die Industrie von morgen besser anschauen, als auf der Weltleitmesse der Metallindustrie? Die EMO Hannover 2019 hat begonnen. Über 2.200 Aussteller aus 48 Nationen sind dabei.
Zum Beitrag
Interview
Lange schon wird über Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Unternehmen diskutiert. Auf der EMO 2019 als Weltleitmesse der Metallindustrie ist das Ergebnis dieser Entwicklung sichtbar, sagt EMO-Generalkommissar Carl Martin Welcker.
Zum Interview
Nachrichtenstück
Smarte Maschinen und Industrie 4.0 zum Anfassen. Auf der EMO 2019 zeigen über 2.200 Aussteller bis Samstag (21.9.19) die neuesten Trends aus der Metallverarbeitung. 
Zum Nachrichtenstück
O-Ton-Paket
Unter dem Motto "Smart technologies driving tomorrow's production" läuft von Montag (16.09.19) bis kommenden Samstag (21.09.19) die Weltleitmesse für Maschinenbau, EMO 2019. Zum Auftakt hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer unter anderem über die Industrie als Motor für Innovationen in Deutschland gesprochen.
Zum O-Ton-Paket
Mitschnitt
Bis Samstag (21.9.19) zeigen auf der Weltleitmesse der Metallindustrie mehr als 2.200 Aussteller aus 48 Ländern die neusten Trends. Im Rahmen der Eröffnungsfeier hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil unter anderem über den Sinn von Messen in Zeiten der Digitalisierung gesprochen.
Zum Mitschnitt
O-Ton-Paket
Im vorliegenden Interview/O-Ton-Paket spricht Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW - Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken, über die derzeitige Marktlage und geht dabei auf folgende Punkte ein: Aktuelle Branchensituation mit Zahlen I Profil EMO und Neuerungen 2019 I Industrie 4.0 und wo die Branche hier steht I Motto der EMO und Zahlen zur Messe.
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
Große Maschinen, neueste Technologien, smarte Lösungen - das alles gibt es im September auf der EMO 2019 (16.-21.9) in Hannover zu sehen. Die Weltleitmesse für die Metallbearbeitung gilt als die größte Leistungsschau für die Industrieproduktion. Mehr als 2.100 Aussteller aus 47 Ländern werden erwartet.
Zum Beitrag
Beitrag
Vom 16. bis zum 21. September findet in Hannover die Weltleitmesse für die Metallbearbeitung statt. Auf der EMO werden die neuesten Technologien gezeigt. Die Veranstaltung gilt als der wichtigste internationale Treffpunkt für die Fertigungstechnik. Gut zwei Monate vor Messebeginn, ging es im Rahmen der Previewveranstaltung, auch um die wirtschaftliche Lage der Branche.
Zum Beitrag
Interview
Die Werkzeugmaschinen von Waldrich Coburg gehören zu den größten in der Welt. Die Ausmaße sind so gewaltig, dass da beispielsweise ein Eigenheim reinpassen würde, verdeutlicht Produktmanager Daniel Ilge im vorliegenden Interview. Schiffsmotoren oder Turbinen für die Energieversorgung werden damit hergestellt. Auf der EMO werden die neuesten Highlights vorgestellt. Die Investitionssumme für so eine Maschine beträgt übrigens bis zu 15 Millionen Euro.
Zum Interview
Interview
Der Aussteller Trumpf ist u.a. Hersteller von Werkzeugmaschinen und Laser für den weltweiten Markt. Vorgestellt wird u.a. eine neue Maschinensprache, die die Konnektivität zwischen Maschinen und Mensch und Maschinen verbessert. Außerdem geht es um das Thema Medizintechnik. 3D-Drucker, die Implantate herstellen, ist ein Beispiel.
Zum Interview
Interview
Der Aussteller DMG MORI, hat die größte Präsenz auf der EMO 2019. Auf rund 10.000 Quadratmetern geht es um ganzheitliche Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen. Gezeigt werden beispielsweise Hightech-Maschinen mit einzigartiger Konnektivität, individuelle Automationslösungen, genauso wie beispielsweise ein neues Kunden- und Serviceportal. Im vorliegenden Interview spricht Stine Meyer, Head of Technical Communication, über das Angebot am Messestand.
Zum Interview
O-Ton
Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, äußert sich im vorliegenden Statement als Gastgeber zur EMO 2019 - Weltleitmesse der Metallbearbeitung. 
Zum O-Ton
Interview
Das Motto des EMO-Ausstellers Igus lautet: plastic for longer life. Dahinter steckt eine Technologie, dass sich Maschinen frühzeitig melden, bevor es ein Problem gibt und im schlimmsten Fall zu einem Stillstand kommt. In der Automobilindustrie kann das nämlich beispielsweise gerne mal 20.000 Euro in der Minute kosten. Wie diese intelligente und permanente Selbstwartung funktioniert, erklärt im vorliegenden Interview Werkzeugmaschinen-Branchenmanager Lukas Czaja. 
Zum Interview

 

Zu diesem Termin bieten wir folgenden Service:

   
Terminplaner

Dieser Kalender soll der redaktionellen Planung dienen. Ist ein Datum farblich gekennzeichnet, dann findet hier ein aktueller Termin statt, zu dem wir Pressematerialien bereitstellen. Mit einem Klick auf die linke Maustaste erscheinen im mittleren Seitenbereich alle weiteren Details zu diesem Termin.

November 2019
M
D
M
D
F
S
S
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Regionalsuche
Ihre Postleitzahl


Im Umkreis von


Was suchen Sie?





 

Die Agentur  |  Pressetermine LIVE  |  Pressetermine ARCHIV  |  Digitale Pressemappe  |  Fotoservice  |  TV-Service  |  Hörfunkservice  |  Impressum  |  Datenschutz
© 2010-2018 PRESSLIVE Presse- und Medienagentur

Redaktioneller Login Kunden Login