Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Der augenoptischen Branche geht es gut
12.01.2018 12:01 Uhr
Josef May, Vorsitzender von Spectaris (Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien), beantwortet im vorliegenden Interview unter anderem Fragen zum wirtschaftlichen Ergebnis der augenoptischen Branche 2017, gibt einen Ausblick auf das neue Jahr und spricht über den Stellenwert der opti für Fachbesucher und Aussteller.

 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Anmoderation:
Josef May, Vorsitzender von Spectaris (Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien), beantwortet im vorliegenden Interview unter anderem Fragen zum wirtschaftlichen Ergebnis der augenoptischen Branche 2017, gibt einen Ausblick auf das neue Jahr und spricht über den Stellenwert der opti für Fachbesucher und Aussteller.

Text:
Josef May antwortet auf folgende Fragen:

00:04 min (Timecode)

1. Wie lief das Jahr 2017 wirtschaftlich gesehen für die Augenoptiker in Deutschland?

00:32 min

2. Was macht der Blick in die Zukunft? Wie sind die Prognosen für 2018?

00:53 min

3. Wie viele Optiker-Betriebe gibt es derzeit in Deutschland? Ist da die Tendenz steigend, Tendenz sinkend, Tendenz konstant?

01:23 min

4. Wie sieht es in Sachen Export aus und wohin wird exportiert?

01:51 min

5. Was hat die opti für einen Stellenwert - sowohl für die Fachbesucher als auch für die Aussteller?


O-Ton:
Name:
Josef May
Firma:
Spectaris Industrieverband
Funktion:
Vorsitzender
PLZ:
10117
Ort:
Berlin
Webadresse:
Autor:
Bettina Hoffmann
Länge:
2:28 min (O-Töne einzeln einsetzbar)
 
Weitere Downloads

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login