Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Trend zu Mikroapartments
23.11.2017 13:00 Uhr
Ein Trend, der bei den Serviced Apartments immer deutlicher wird, ist der Weg zu Mikroapartments. Flächen werden kleiner, Räume bedienen mit weniger Platz möglichst viele Funktionen. „i Live“ ist ein Anbieter, der aktuell 13 Häuser geplant und gebaut hat und jetzt dort mehr als 2.100 Apartments betreibt. Weitere 1.450 Apartments sind derzeit in Planung, z. B. in Berlin, Köln, Aachen oder Heilbronn. Im O-Ton-Paket erläutert der Geschäftsführer den Trend zu Mikroapartments und die Zielgruppen, zu denen künftig auch stärker noch als bisher ältere Kunden zählen werden. 
 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Text:
Schwenger antwortet auf folgende Fragen:

0:00 min.
1. Was steckt hinter „i Live“?

1:30 min.
2. Wir reden schwerpunktmäßig vor allem über Studenten, die Ihre Gäste sind?

1:52 min.
3. Wenn man vom Schwerpunkt Studenten hört – wo wäre denn beispielsweise der große Unterschied Ihrer Apartments im Vergleich zum Studentenwohnheim?

3:17 min.
4. Wie erklären Sie den Trend zu den kleineren, so genannten Mikroapartments?

4:55 min.
5. Werden ältere Generationen jenseits des Studentenalters künftig auch von Ihnen stärker angesprochen?

O-Ton:
Name:
Ewald Schwenger
Firma:
i Live Holding GmbH
Funktion:
Geschäftsführer
PLZ:
73431
Ort:
Aalen
Webadresse:
Autor:
Jörg Sauerwein
Länge:
8:27 min (5 O-Töne)
 

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login