Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Mit ''TinkerToys'' Spielzeug selbst entwickeln
27.09.2017 15:47 Uhr
Auf der modell-hobby-spiel in Leipzig können Kinder am digitalen Baukasten selber Spielzeug entwerfen. Dem kreativen Freiraum sind dabei keine Grenzen gesetzt, wie Geschäftsführer Sebastian Friedrich betont. "Wir hatten zuletzt einen kleinen Jungen, der hat sich einen Katamaran mit Roboterfüßen obendrauf gebaut". Der Clou: Das auf der Messe entwickelte Spielzeug kann später am 3D-Drucker produziert und zum kleinen Nachwuchs-Entwickler nach Hause geschickt werden.
 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Text:
Sebastian Friedrich antwortet auf folgende Fragen:

00:04 min (Timecode)
1. Was verbirgt sich hinter dem Label "TinkerToys"?

00:12 min
2. Aus welchem Produkt ist der Biokunststoff gemacht?

00:16 min
3. Was können die Besucher auf der Messe an ihrem Stand erleben?

00:26 min
4. Wie unterscheidet sich Kreativität von Kindern im Vergleich zu professionellen Spiele- und Spielzeugentwicklern?

01:00 min
5. Wie groß können ihre Spielzeuge werden?

01:10 min
6. Wie teuer wäre bei Ihnen ein Spielzeug in einer durchschnittlichen Größe?

O-Ton:
Name:
Sebastian Friedrich
Firma:
TinkerToys
Funktion:
Geschäftsführer
PLZ:
04177
Ort:
Leipzig
Webadresse:
Autor:
Markus Herwig
Länge:
1.19 (Antworten einzeln einsetzbar)
 

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login