Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Fachkräftemangel in der Wassersportbranche
26.09.2017 14:00 Uhr
Der deutschen Wassersportwirtschaft geht es gut - die laufende Saison stimmt die Hersteller zufrieden und auch der Blick auf 2018 ist durchweg positiv. Sonja Meichle, Vizepräsidentin des Deutschen Bundesverbandes Wassersportwirtschaft, spricht im vorliegenden Interview unter anderem über den Fachkräftemangel in der Branche, die Fortschritte der alternativen Antriebe und den Stellenwert der Interboot für die deutsche Wassersportwirtschaft.
 
Anmoderation:
Der deutschen Wassersportwirtschaft geht es gut - die laufende Saison stimmt die Hersteller zufrieden und auch der Blick auf 2018 ist durchweg positiv. Sonja Meichle, Vizepräsidentin des Deutschen Bundesverbandes Wassersportwirtschaft, spricht im vorliegenden Interview unter anderem über den Fachkräftemangel in der Branche, die Fortschritte der alternativen Antriebe und den Stellenwert der Interboot für die deutsche Wassersportwirtschaft.
Text:
Sonja Meichle antwortet auf folgende Fragen:

00:03 min (Timecode)

1. Frau Meichle, wie geht es der deutschen Wassersportwirtschaft in diesem Jahr?

00:20 min

2. Werden mehr Motor- oder mehr Segelboote verkauft? Gibt es da einen Trend?  

00:45 min

3. Welche Fortschritte machen die alternativen Antriebe?  

01:04 min

4. Wie sieht es mit dem Nachwuchs in der Branche aus? Ich sage mal Thema Fachkräftemangel?

01:17 min

5. Welche Bedeutung haben die Funsportarten?

01:39 min
6. Wie wichtig ist die Interboot für die Branche?


O-Ton:
Name:
Sonja Meichle
Firma:
Bundesverband Wassersportwirtschaft
Funktion:
Vizepräsidentin
Webadresse:
Autor:
Bettina Fath
Länge:
1:53 min (O-Töne einzeln einsetzbar)
 
Dieses Element ist kostenpflichtig!
Weitere Downloads

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login