Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Der virtuelle Schweißtrainer
26.09.2017 13:07 Uhr
Auf der Weltleitmesse Schweissen und Schneiden 2017 (25.-29.9.) geht es natürlich auch um den Nachwuchs. Und, wer irgendwann mal gut schweißen können möchte, der muss es erst einmal lernen. Wie modern das heute geht, zeigt beispielsweise Josef Kreindl vom Unternehmen Fronius. Mit im Gepaäck: ein virtueller Schweißtrainer.
 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Anmoderation:
Auf der Weltleitmesse Schweissen und Schneiden 2017 (25.-29.9.) geht es natürlich auch um den Nachwuchs. Und, wer irgendwann mal gut schweißen können möchte, der muss es erst einmal lernen. Wie modern das heute geht, zeigt beispielsweise Josef Kreindl vom Unternehmen Fronius. Mit im Gepaäck: ein virtueller Schweißtrainer.
Text:

Josef Kreindl antwortet im Interview auf folgende Fragen:


00:11 min (Timecode)

1. Was ist das, was Sie hier zeigen? Sie haben eine VR-Brille auf.

01:09 min
2. Sie haben hier eine Art digitale Werkstatt?

01:39 min

3. Können Sie einmal eine Schweißtechnik zeigen?

02:56 min
4. Was sehen wir jetzt hier auf dem Bildschirm?

03:37 min

5. Man kann grafisch auch gut sehen, wie sauber Sie den Brenner geführt haben?

04:14 min
6. Das ist, wie beim Profi-Sport?

04:26 min

7. Warum ein virtueller Trainer?

05:02 min

8. Es gibt das Ganze auch für das Tablet?


O-Ton:
Name:
Josef Kreindl
Firma:
FRONIUS International GmbH
Ort:
Wels - Austria
Autor:
Tim Kuchenbecker
Länge:
5:56 min (alle O-Töne einzeln einsetzbar)
 
Weitere Downloads

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login