Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Mini-Organe aus dem Drucker
17.05.2017 15:00 Uhr
Der Drucker hat seinen Druckauftrag beendet - fertig ist die neue Leber! Ganz so weit sind wir noch nicht, aber auf der Messe LABVOLUTION in Hannover zeigt ein Aussteller, was bereits möglich ist: Die Herstellung von Mini-Organen, mit denen bessere Medikamententests möglich sein sollen. Wir haben uns das genauer erklären lassen.
 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Text:
Kreuder antwortet auf folgende Fragen:

0:00 min (Timecode)
1. Kurze Vorstellung

0:12 min.
2. Das bedeutet, dass Sie Gewebe drucken können?

0:54 min.
3. Was bauen die denn auf – Mini-Organe?

1:06 min.
4. Wofür kann man das verwenden?

1:39 min.
5. In der Praxis sieht das dann wie aus? Ich nehme eine Mini-Leber und dann?

2:01 min.
6. Und damit wollen Sie dann zum Beispiel sehen, ob das Medikament für die Leber verträglich ist oder nicht.

2:13 min.
7. Ist das denn schon im Einsatz?

2:33 min.
8. Wie reagieren denn die Pharmahersteller auf Sie?

3:16 min.
9. Kann das so weit gehen, dass auf diesem Wege auch eine neue Leber für jemanden mit Leberschaden entstehen kann?

O-Ton:
Name:
Anna Elisabeth Kreuder
Firma:
Cellbricks
Funktion:
Molekularbiologin
PLZ:
13355
Ort:
Berlin
Webadresse:
Autor:
Jörg Sauerwein
Länge:
3:41 Min. (9 O-Töne)
 

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login