Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Gehörloser Lkw-Fahrer bei Inklusionsunternehmen
14.02.2017 18:45 Uhr
Fairkauf ist ein typisches Inklusionsunternehmen, in dem viele Mitarbeiter mit Behinderungen arbeiten. Einer von ihnen ist gehörlos und macht gerade seinen Lkw-Führerschein. Warum auch nicht?, fragt sein Betriebsleiter. Mit ihm haben wir über die Integration von Menschen mit Behinderung und insbesondere über den gehörlosen angehenden Lkw-Fahrer gesprochen.
 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Text:
Michael Plep antwortet auf folgende Fragen:
    
1. Stellen Sie sich und Ihr Unternehmen bitte einmal kurz vor.

2. Inklusion wird heute immer selbstverständlicher – mit welchen Herausforderungen und Schwierigkeiten haben Sie trotzdem noch zu kämpfen?
   
3. Wie viele Menschen mit Behinderung arbeiten denn bei Ihnen?

4 . Wie sind sie auf die Idee gekommen, einen gehörlosen Arbeitnehmer zum Lkw-Fahrer ausbilden zu lassen?

5. Wie kann sich ein gehörloser Lkw-Fahrer denn überhaupt sicher im Straßenverkehr bewegen, wenn er z. B. keine Hupen oder Polizeisirenen hören kann – benötigt er da irgendwelche spezielle Hilfsmittel?

6. Was bedeutet der Lkw-Führerschein für ihren Arbeitnehmer?

O-Ton:
Name:
Michael Plep
Firma:
Fairkauf Mannheim gGmbH
Funktion:
Betriebsleiter
PLZ:
68305
Ort:
Mannheim
Webadresse:
Autor:
Jörg Sauerwein
Länge:
2:03 Min (6 O-Töne)
 

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login