Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Die BIOTECHNICA - eine Fachmesse, die uns alle angeht
08.10.2013 16:57 Uhr
Drei Tage lang trifft sich die internationale Biotechnologie-Branche in Hannover. Bis zum 10. Oktober findet hier die europäische Leitmesse BIOTECHNICA 2013 statt. Rund 600 Aussteller aus 28 Nationen sind in diesem Jahr mit dabei. Und auch wenn sich der Otto-Normalverbraucher vielleicht nicht gleich vorstellen kann, um was es auf dieser Messe geht - sie geht uns auf jeden Fall alle an. Denn die Biotechnologie gilt als die Schlüsseltechnologie der Zukunft.
Format auswählen:
Windows Media Player
Flash-Player
 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Anmoderation:
Drei Tage lang trifft sich die internationale Biotechnologie-Branche in Hannover. Bis zum 10. Oktober findet hier die europäische Leitmesse BIOTECHNICA 2013 statt. Rund 600 Aussteller aus 28 Nationen sind in diesem Jahr mit dabei. Und auch wenn sich der Otto-Normalverbraucher vielleicht nicht gleich vorstellen kann, um was es auf dieser Messe geht - sie geht uns auf jeden Fall alle an. Denn die Biotechnologie gilt als die Schlüsseltechnologie der Zukunft. Tim Kuchenbecker mit einem Überblick.
Text:
Zum 20sten Mal findet die Messe bereits statt und der Stellenwert der BIOTECHNICA nimmt weiter zu, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, denn die Biotechnologie soll Zukunftsfragen lösen.
O-Ton
Die Biotechnologie spielt für den Bereich Medizin eine wichtige Rolle. Daniela Behrens ist von den Präsentationen ganz begeistert. Sie ist Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und hat die BIOTECHNICA gleich am ersten Tag besucht.
O-Ton
Biotechnologie wird häufig auch mit dem Ernährungsbereich verbunden. Zurecht, sagt Sebastian Biedermann vom Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik.Denn die Weltbevölkerung und beispielsweise der Fleischkonsum steigen, während Agrarflächen ausgeschöpft sind.
O-Ton
Weg von der Chemie, hin zu biotechnologischen Verfahren. So zum Beispiel auch bei der Schädlingsbekämpfung oder der Herstellung von Duft- und Aromastoffen. Steffen Hartwig forscht mit einem fünfköpfigem Team an der Leibniz Universität Hannover an Letzterem.
O-Ton
Die Industrie schaut genau auf das, was auf der BIOTECHNICA passiert, denn viele Ideen und Innovationen werden ganz sicher schon bald umgesetzt. Und die meisten von uns werden diese Produkte dann auch konsumieren.

Tim Kuchenbecker, Redaktion ... Hannover




O-Ton:
Autor:
Tim Kuchenbecker
Länge:
2:51 min (mehrfach und einfach kürzbar)
 
Weitere Downloads

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login