Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 

Tolle Ideen auf dem 1. Deutschen Kinder-Erfindertag
03.10.2013 14:47 Uhr
Im Rahmen der Publikumsmesse modell-hobby-spiel 2013 in Leipzig, wurde am Donnerstag (03.09.) der 1. Deutsche Kinder-Erfindertag ins Leben gerufen. Eigentlich ja ein Tag, den es schon längst hätte geben müsse, denn den Phantasien von Kindern sind ja bekanntlich kaum Grenzen gesetzt. Welche Kinderideen gewonnen haben und wie man auf die Idee kam Kinder überhaupt dazu aufzufordern ihre Ideen zu Papier zu bringen - der Beitrag klärt auf.
Format auswählen:
Windows Media Player
Flash-Player
 
Wissen Sie schon, wann Sie dieses Pressematerial veröffentlichen wollen?

Falls Sie schon wissen wann Sie diesen Beitrag veröffentlichen wollen, dann tragen Sie das doch bitte hier ein - Datum, Uhrzeit, Name der Sendung

Anmoderation:
Im Rahmen der Publikumsmesse modell-hobby-spiel 2013 in Leipzig, wurde am Donnerstag (03.09.) der 1. Deutsche Kinder-Erfindertag ins Leben gerufen. Eigentlich ja ein Tag, den es schon längst hätte geben müsse, denn den Phantasien von Kindern sind ja bekanntlich kaum Grenzen gesetzt. Welche Kinderideen gewonnen haben und wie man auf die Idee kam Kinder überhaupt dazu aufzufordern ihre Ideen zu Papier zu bringen - unser Reporter Tim Kuchenbecker klärt auf.
Text:
Kinder haben Ideen, darauf muss man erst einmal kommen. Die 10-jährige Kiara beispielsweise. Ihre Erfindung, ein Verwandlungs- und Wünschstrahl.
O-Ton
Stefan Kaczmarek hatte gemeinsam mit der Leipziger Messe die Idee zum 1. Deutschen Kinder-Erfindertag. Denn, zusammen mit seinen Töchtern hat er vor fünf Jahren ebenfalls etwas erfunden. Es ging um Spielknete - die Kinder ja auch gerne mal in den Mund stecken. Aber wer weiß schon, was da eigentlich drin steckt.
O-Ton
Und damit war die Essknete erfunden, die es mittlerweile bundesweit zu kaufen gibt. Beim 1. Deutschen Kinder-Erfindertag kam es zu rund 50 Einreichungen. Darunter so manch eine nützliche Idee für die Zukunft.
O-Ton
Die modell-hobby-spiel in Leipzig ist natürlich eine ideale Plattform für so einen Kinder-Erfindertag, denn die Messe strotzt ja nur so vor Kreativität. Und entsprechend waren auch viele Kinder dabei, als die besten drei des diesjährigen Wettbewerbs gekürt wurden. Auf Platz drei landete Gabriel Johannes, neun Jahre jung, aus Baden Württemberg.
O-Ton
Strom kabellos, mit Sicherheit zukunftsweisend - einen funktionierenden Laserprototypen hatte er übrigens tatsächlich dabei. Auf Platz zwei kam Konstantin aus Dresden. Er möchte die Windenergie von Autos nutzen. Turbinen sollen von außen angebracht werden, die den Fahrtwind in Energie umwandeln. Dadurch könnten die Kinder auf dem Rücksitz beispielsweise auf längeren Strecken iPad und Co. aufladen.
O-Ton
Gewonnen hat den 1. Deutschen Kinder-Erfindertag Alexander aus Halle an der Saale. Sein Spielgerät:
O-Ton
Einfach nachzubauen und vor allem praktisch durchdacht. Auf einer Seite der Holzbahn stehen 10 Plastikflaschen als Kegel, auf der anderen Seite ist ein Seil angebracht.
O-Ton
Mühseliges Aufstellen also kein Thema mehr. Tolle Ideen und wir freuen uns schon auf den 2. Deutschen Kinder-Erfindertag.

Tim Kuchenbecker, Redaktion ... Leipzig

O-Ton:
Autor:
Tim Kuchenbecker
Länge:
3:00 min (einfach und mehrfach kürzbar)
 
Weitere Downloads

Weitere Redaktionsmaterialien zum Termin

 

Redaktioneller Login Kunden Login