Referenzen
  • Leipziger Messe GmbH
 
<<< Zurück
Hörfunkservice
O-Ton-Paket
Original Recordings: Prof. Dieter Kempf, President of BITKOM (Federal Association for Information Technology, Telecommunications and New Media) comments on the end results of CeBIT 2014 in Hannover. He talks about: fair results, success of new concept  "100 % business", success of CeBIT 2014-motto "datability",  feedback from exhibitors, decreasing attendance, expectations concerning CeBIT 2015.

Zum O-Ton-Paket
Nachrichtenstück
5 Tage, 14 Hallen, 3394 Aussteller aus 70 Ländern. Am Freitag (14. 3.) ist in Hannover die CeBIT 2014 zu Ende gegangen. Insgesamt kamen rund 210.000 Besucher auf das Messegelände.
Zum Nachrichtenstück
O-Ton-Paket
Original Recordings: Oliver Frese, Member of the Managing Board of Deutsche Messe AG, explains the end results of CeBIT 2014 in Hannover. He talks about: fair results, success of new concept "100 % Business", feedback from exhibitors, decreasing attendance, expectations concerning CeBIT 2015.
Zum O-Ton-Paket
O-Ton-Paket
In dem vorliegenden O-Ton-Paket zieht Oliver Frese, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, das Messefazit der CeBIT 2014. Er geht dabei neben dem allgemeinen Fazit auch auf folgende Punkte ein: Erfolg des neuen Konzepts "100 % Business" I Besucherrückgang I Partnerland Großbritannien I Ausblick CeBIT 2015.
Zum O-Ton-Paket
O-Ton-Paket
In dem vorliegenden O-Ton-Paket zieht Prof. Dieter Kempf, Präsident des Branchenverbandes BITKOM das Messefazit der CeBIT 2014. Er geht dabei neben dem allgemeinen Fazit auch auf folgende Punkte ein: Bilanz des Neustarts der Messe unter dem Motto "100 Prozent Business" I Bewertung der diesjährigen Überschrift "Datability" I Besucher-Minus I Ausblick 2015
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
Die Entwicklungen, die auf der CeBIT 2014 (10.-14.03) gezeigt werden, sind sehr unterschiedlich, aber die Stände nicht. Meist läuft eine Präsentation, oft werden Prototypen gezeigt und dazwischen warten freundliche und bestens gekleidete Herren und Damen auf Kundengespräche. Wir haben einen Stand entdeckt, wo das ganz anders ist. Keine Krawatten, keine Präsentationen, aber dafür tanzende Roboter an Stangen. Ist das vielleicht der Messestand der Zukunft? Wir haben nachgefragt, warum sich das Unternehmen so präsentiert und nicht anders.

Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Der Messestand von Tobit Software ist etwas ganz Besonderes auf der CeBIT 2014 (10.-14. 3.): Keine Powerpoint-Präsentationen, keine schicken Anzugträger, keine Displays oder Bildschirme. Nur eine Riesenbar und Roboter, die an Stangen tanzen. Wir haben Matthias Wäßle aus der Marketingabteilung von Tobit Software gefragt, was das soll, warum die Abend-Parties am Stand so legendär sind und womit Tobit Software eigentlich sonst so Geld verdient.
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
Früher gab es genau ein (!) Telefon und das stand jahrzehntelang im Wohnzimmer. Heute werden praktisch ständig neue Smartphones, Tablets und Fernseher vorgestellt. Wir haben uns auf der CeBIT 2014 die besten neuen Smartphones und Tablets zeigen lassen. Außerdem waren wir auch bei weniger bekannten Herstellern, die mega-robuste Outdoor-Handys produzieren und Brillen, die aus einem Handy-Display ein Kino-Erlebnis machen.
Zum Beitrag
Beitrag
Weißblaue Gemütlichkeit, Blaskapellen im Dauereinsatz, Madl im Dirndl und Weißwürste satt. All das finden Sie natürlich bei ... der CeBIT 2014 in Hannover (10.-14.03.), genauer gesagt in der Münchner Halle, dem größten Messerestaurant der Welt! In dem vorliegenden Beitrag verraten Gäste aus Fernost, wie sie die Location finden. Außerdem erklärt Messegastronomie-Chef Thomas Domani was alles wirklich bayerisch ist in der Münchner Halle und was sich hinter dem Trend Jägermeisterflaschenstapeln verbirgt. 
Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Die CeBIT 2014 (10.-14.03.) ist natürlich wie immer vollgestopft mit Hightech-Produkten aus aller Welt, Laptops, Smartphones und Software-Lösungen. Und dann stößt der Besucher ein bißchen versteckt hinter Halle 3 plötzlich auf etwas, das in dieser Umgebung wirkt wie ein Raumschiff aus einer anderen Welt: die Münchner Halle, das größte Messerestaurant der Welt. Wir haben mit Thomas Domani gesprochen. Der Geschäftsführer der Messe Gastronomie erklärt in dem vorliegenden O-Ton-Paket unter anderem, wie dieses Halle nach Hannover gekommen ist, wie original bayerisch man dort ist und isst und was es mit dem Jägermeisterturmbauen auf sich hat.
Zum O-Ton-Paket
Kollegengespräch
Es ist die IT-Weltleitmesse auf dem größten Messegeländer der Welt und Sie haben nur noch einen Tag Zeit, diese Schau der Superlative zu besuchen. Morgen ist der letzte Tag der Cebit 2014 (10.-14.03) und wir sagen Ihnen in einem Kollegengespräch, was es bisher in Hannover zu sehen gab, was morgen noch ansteht und wie die Verpflegungssituation auf dem Messegelände ist. 
Zum Kollegengespräch
Beitrag
R2-D2, C-3PO oder Nummer 5. Im Film sind Roboter für gewöhnlich gute Freunde und mit Ihrer künstlichen Intelligenz und ihren übermenschlichen Kräften auch sehr hilfreich. Und in der Wirklichkeit? Ist das ganz ähnlich! Wir waren auf der CeBIT 2014 (10.-14.03.) in Hannover unterwegs und haben uns erklären lassen, warum manche Roboter wie Affen aussehen und andere wie Mini-U-Boote. Und wir haben vielleicht DEN Geschenktipp für den nächsten Kindergeburtstag für Sie!
Zum Beitrag
Beitrag
Welch böse Mächte im Internet Ihr Unwesen treiben, das merken wir alle viel zu oft an unserem E-Mail-Posteingang. Unmoralische Angebote von Fremden findet man dort genauso wie ungerechtfertigte Zahlungsaufforderungen oder virenverseuchte Anhänge. Wenn man weiß, wie man damit umgehen muss, ist das nur ärgerlich, aber die Cyberkriminellen schlafen nicht. Die Fraunhofer-Institute versuchen, mit ihren Entwicklungen immer einen Schritt weiter zu sein. Wir haben uns auf der CeBIT 2014 in Hannover (10.-14.03.) erklären lassen, wie die Experten Produktionsprozesse, Apps und das Bezahlen sicherer machen. 
Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Auf der CeBIT 2014 (10.-14.03.) in Hannover zeigt die IT-Branche, was Sie zu bieten hat. Forschungseinrichtungen wagen aber auch schon einen Blick in die Zukunft, zeigen Prototypen und brandneue Entwicklungen. In dem vorliegenden O-Ton-Paket erklärt Oliver Küch, Bereichsleiter Informations- und Marketingmanagement bei Fraunhofer, warum jetzt schon Maschinen vor Hackern geschützt werden müssen und er erklärt, wie man sich sicher per Fingerabdruck identifizieren oder einfach mit der eigenen Unterschrift bezahlen kann - ganz ohne PIN.
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
Ein Trainer mit Computer in der Hand am Spielfeldrand. Was vor kurzer Zeit noch verrückt klang, wird jetzt Wirklichkeit. Moderne Softwarelösungen und Datenbanken machen es möglich: Spielbewegungen können in Echtzeit erfasst und analysiert werden. Ein klarer Vorteil für die Mannschaften, die diese Technologie nutzen. Wir haben bei der CeBIT 2014 in Hannover (10.-14. 3.) nachgefragt, wie die neue Technik genau funktioniert und wo sie bereits eingesetzt wird.
Zum Beitrag
Interview
Sie kennen das sicher aus Fußball-Dokus im Fernsehen: Vor dem Spiel wird das Training oder die gegnerische Mannschaft per Videoaufzeichnung analysiert  und dann werden Laufwege und Strategien auf die Tafel oder ein Flipchart gezeichnet. Jetzt bekommt diese Art der Spielvorbereitung mächtige Konkurrenz. Leistungsfähige Datenbanken können heute nämlich viel mehr Informationen erfassen, auswerten und dem Trainer zur Verfügung stellen. Wir haben mit Dr. Mark von Kopp vom Softwareentwickler SAP gesprochen.
Zum Interview
Beitrag
Die CeBIT - das ist natürlich einerseits eine Plattform für globale IT-Konzerne, aber immer auch eine Chance für junge Startups, um dort ihre innovativen Ideen vorzustellen - zum Beispiel bei CODE_n, der internationale Plattform für digitale Pioniere. Wir haben uns von einigen dieser Pioniere erklären lassen, wie man mit dem Handy Stress messen kann, wie man per App Teil eines deutschlandweit operierenden "Detektiv-Netzwerks" wird und wie problemlos wir bald durch Innenräume navigieren können.
Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Zum ersten Mal seit mehr als fünf Jahren stammen bei der CeBIT 2014 mit 55 Prozent mehr als die Hälfte der Aussteller aus dem Ausland. Das heißt aber natürlich nicht, dass aus Deutschland keine kreativen Ideen mehr kämen. Den Gegenbeweis treten zum Beispiel drei Aussteller aus Osnabrück an. Wir haben an den Messeständen von ES 2000, net-Com AG und Uni Osnabrück nach Erwartungen und ersten Eindrücken gefragt - und wir wollten natürlich auch wissen, welche Innovationen die Aussteller nach Hannover mitgebracht haben.
Zum O-Ton-Paket
Kollegengespräch
Seit Montag findet in Hannover wieder die weltweit größte IT-Messe CeBIT statt. 3.400 Unternehmen aus 70 Nationen sind in diesem Jahr mit dabei. Die Topthemen lauten Datability und Bigdata. In einem Kollegengespräch stellen wir das neue Profil der Messe vor und was das für den Privatbesucher bedeutet, wir gehen auf Highlights der Messe für den Endverbraucher ein und beantworten die Frage: sind eigentlich tatsächlich viel mehr Männer als Frauen auf dem Gelände.
Zum Kollegengespräch
Beitrag
Noch bis zum 14. März findet in Hannover die CeBIT 2014 statt. Sie gilt als die weltweit größte IT- und Computermesse. Rund 3.400 Unternehmen aus 70 Nationen sind in diesem Jahr mit dabei und präsentieren ihre neuesten Innovationen, Produkte und Dienstleistungen. Eine Sache ist allerdings anders, als in den Vorjahren - die Veranstalter setzen nämlich ab sofort auf 100 Prozent Business. Hallen mit Computerspielen und Unterhaltungsprogramm für den Privatbesucher - das war einmal. Bundespolitiker, die jährlich in einer Vielzahl auf der CeBIT anzutreffen sind, halten diesen Kurs für durchaus sinnvoll.
Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Am Montag (10.03.) wurde in Hannover, im Rahmen der CeBIT 2014, die Digitale Agenda 2014-2017 der Bundesregierung vorgestellt. In dem vorliegenden O-Ton-Paket erklärt Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, was hinter der Agenda steckt und welche Chancen er hierdurch für die Wirtschaft sieht. Außerdem blickt er auf die größten Hürden in Bezug auf Bigdata und er geht auf das neue Profil der CeBIT ein, die ab diesem Jahr nur noch für Fachbesucher zugänglich ist.
Zum O-Ton-Paket
O-Ton-Paket
Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat am Montag (10.03.) die CeBIT 2014 besucht. Datenschutz und Datensicherheit sind seine Hauptthemen, über die er im Rahmen mehrerer Veranstaltungen gesprochen hat. Außerdem äußert er sich in dem vorliegenden O-Ton-Paket zur Digitalen Agenda 2014-2017 der Bundesregierung und zur Entwicklung der CeBIT, die ab diesem Jahr eine reine B2B-veranstaltung ist.
Zum O-Ton-Paket
O-Ton-Paket
Zum Start der CeBIT 2014 kam auch die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka. Unter anderem hat sie den CeBIT Innovation Award 2014 vergeben. Darüber spricht sie in dem vorliegenden O-Ton-Paket. Außerdem geht sie auf folgende Themen ein: Digitale Agenda der Bundesregierung I Stellenwert der CeBIT für Deutschland.
Zum O-Ton-Paket
Mitschnitt
Auf der CeBIT 2014 wurde am Montag (10.03.) die "Digitale Agenda 2014-2017" vorgestellt". Vorliegend finden Sie den Mitschnitt der Pressekonferenz auf der die folgenden drei Minister (die federführend für die Agenda verantwortlich sind) ihre entsprechenden Schwerpunkte vorgestellt haben: Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), Innenminister Thomas de Maizière (CDU) und Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). Im Anschluss an die Statements stellen sich die drei Bundesminister den Fragen der Journalisten. Alle O-Töne sind einzeln nutzbar.
Zum Mitschnitt
Beitrag
Seit Montag (10.03.) findet in Hannover mit der CeBIT 2014 wieder die weltweit größte Computermesse statt. Traditionsgemäß hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den Eröffnungsrundgang absolviert. Innerhalb von zwei Stunden hat sie 13 der rund 3.400 Aussteller besucht. Abschließend gab es dann das Statement zur Messe und den Entwicklungen. Vor allem gab es aber auch eine klare Forderung: In Sachen IT muss Deutschland besser werden.
Zum Beitrag
Mitschnitt
Vorliegend finden Sie das Merkel-Statement nach dem CeBIT-2014 Rundgang (10.03.). Im Besonderen verwies die Kanzlerin noch einmal darauf, dass Deutschland in Sachen IT-Entwicklungen nicht nur dran bleiben, sondern teilweise auch aufholen müsse. Vor allem auch Startups müssen gefördert werden. Vorher gibt sie ein Statement zur Digitalen Agenda ab, die auf der CeBIT 2014 vorgestellt wird.
Zum Mitschnitt
Nachrichtenstück
Am Sonntagabend (09.03.) wurde in Hannover offiziell die CeBIT 2014 eröffnet. Bis zum kommenden Freitag (14.03.) stellen rund 3.400 Unternehmen aus 70 Nationen ihre neuesten IT-Innovationen vor. Neu ist, dass Privatbesucher ab diesem Jahr keinen Zugang mehr zur Messe haben. Die CeBIT gilt ab sofort als reine B2B-Veranstaltung.
Zum Nachrichtenstück
Mitschnitt
Vorliegend finden Sie den kompletten Redemitschnitt von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, aufgenommen während der Eröffnungsfeierlichkeiten zur CeBIT 2014 (direkte Tonabnahme vom Mischpult, 09.03.2014). Im Manuskript finden Sie die Ca.-Timecodes zu den einzeln aufgelisteten Themeninhalte der Rede. 
Zum Mitschnitt
Mitschnitt
Vorliegend finden Sie den kompletten Redemitschnitt von H.E. David Cameron, Premierminister des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, aufgenommen während der Eröffnungsfeierlichkeiten zur CeBIT 2014 (direkte Tonabnahme vom Mischpult, 09.03.2014). Im Manuskript finden Sie die Ca.-Timecodes zu den einzeln aufgelisteten Themeninhalte der Rede. 
Zum Mitschnitt
Mitschnitt
Vorliegend finden Sie den kompletten Redemitschnitt von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, aufgenommen während der Eröffnungsfeierlichkeiten zur CeBIT 2014 (direkte Tonabnahme vom Mischpult, 09.03.2014). Inhalt der Rede u.a.: Das Auto und der Computer - zwei Jahrhunderterfindungen - jetzt rücken sie eng zusammen I Wir müssen die Mobilität noch enger und vernetzter gestalten I Software-Update in der Garage? I Die Digitalisierung spielt eine Schlüsselrolle, auch in der Automobilbranche I Das Auto - ein rollendes Rechenzentrum I Vernetzung des Autos mit der Umwelt I Teilnahme an Videokonferenzen über das Auto, Vernetzungen mit Ampeln und dem Zuhause I Das darf nicht zur Datenkrake werden I Das automatisch fahrende Auto - VW treibt Technologie voran.
Zum Mitschnitt
Mitschnitt
Vorliegend finden Sie den kompletten Redemitschnitt von Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident, aufgenommen während der Eröffnungsfeierlichkeiten zur CeBIT 2014 (direkte Tonabnahme vom Mischpult, 09.03.2014). Inhalt der Rede u.a.: CeBIT - 100 Prozent Business I Wir stehen erst am Anfang eines digitalen Zeitalters I Schutz der Daten I Was bedeutet das Digitalisieren in Zukunft für uns alle I Digitalisierung - die 4te industrielle Revolution I Datenreichtum und Datenschutz gehören unbedingt zusammen I BITKOM steht für Transparenz und einem hohen Schutzniveau I Bei Code_n wird Datability greifbar.
Zum Mitschnitt
Mitschnitt
Vorliegend finden Sie den kompletten Redemitschnitt von Stephan Weil, niedersächsischer Ministerpräsident, aufgenommen während der Eröffnungsfeierlichkeiten zur CeBIT 2014 (direkte Tonabnahme vom Mischpult, 09.03.2014). Inhalt der Rede u.a.: Willkommen zur Weltleitmesse I Geschichte Partnerschaft Deutschland - England I IT - Innovationsmotor I Bedeutung: Datability I einheitliche Datenschutzgrundverordnung in Europa.
Zum Mitschnitt
Beitrag
Fünf Tage lang schaut die IT-Fachwelt ab Montag (10.03.) wieder nach Deutschland, besser gesagt nach Hannover. Die CeBIT 2014 findet statt. Zum ersten Mal nur noch für Fach- und nicht mehr für Privatbesucher. Insgesamt werden rund 3.400 Unternehmen aus 70 Nationen als Aussteller erwartet. Ein paar Produkthighlights, die vorgestellt werden und die teilweise vielleicht auch den Endkunden interessieren dürften, haben wir in folgendem Beitrag zusammengefasst.
Zum Beitrag
Interview
Der intelligente Koffer ist mit einem Funk- und Softwaremodul sowie einem Display ausgestattet. Der Fluggast gibt über eine Smartphone-App alle relevanten Flugdaten ein, überträgt sie an die Fluggesellschaft, die daraus einen Barcode generiert und auf das Display des Gepäckstücks sendet. Über diesen Barcode lässt sich der Koffer eindeutig identifizieren, dem Fluggast zuordnen, einchecken und an die Zieladresse schicken. Mit diesen Daten geht der Koffer unabhängig von seinem Besitzer auf Reisen und findet seinen Weg zum Zielort – selbst im Falle einer kurzfristigen Flugplanänderung, einer Verspätung oder eines verpassten Anschlussflugs.
Zum Interview
Interview
Irrtum ausgeschlossen: Gleiche Optik, andere Eigenschaften – Hyperspektralkameras identifizieren Stoffe absolut eindeutig über die individuelle Lichtreflexion ihrer Oberfläche. Hierbei fallen große Datenmengen an. Der Fraunhofer SpectralFinder verarbeitet diese erstmals in Echtzeit. Eine angeschlossene Datenbank liefert Vergleichsmöglichkeiten. Dabei funktioniert die Technologie auch aus großer Entfernung, ist kompakt und einfach per Hand zu bedienen.
Zum Interview
O-Ton-Paket
Vorliegend finden Sie ein O-Ton-Paket von Dr. Christian P. Illek, Vorsitzender der Geschäftsführung Microsoft Deutschland, zur Präsenz auf der CeBIT 2014. Er geht auf die Themen ein, die das Unternehmen auf der IT-Messe in diesem Jahr in den Vordergrund stellt. So zum Beispiel: Datability: live erlebbar I Social Heartbeat - wie schreibt das Netz über mein Unternehmen I Microsoft CityNext - Daten teilen und die Qualität der Bürger steigern.
Zum O-Ton-Paket
Interview
Interview mit Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung der IBM Deutschland. Der weltweite Wellness-Markt wächst rasant, nachgefragt sind Angebote, die auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Technologien zur Erfassung und Auswertung von Daten ermöglichen neue Lösungsansätze, wie sie IBM Haifa Research mit Sensoren von EarlySense entwickelt hat. Anhand eines fiktiven Wellness-Programms namens "Sleep Well, Live Well" wird gezeigt, wie die Sensoren Herz- und Atemfrequenz sowie Bewegungen während des Schlafs erfassen und überwachen. Die gesammelten Daten senden die Sensoren via Funk an ein Smartphone/Tablet. Mithilfe von Big Data Analytics-Software lassen sich die Daten weiter aufbereiten.
Zum Interview
Interview
Fast alle Bundesbehörden telefonieren hochsicher mit dem „Merkel-Phone“, der SecuSUITE for BlackBerry 10. Mit dem Bundessicherheitsnetz stellt die Secusmart GmbH 2014 ein ganzes Portfolio an Abhörschutzlösungen vor, das neben der mobilen Sprach- und Datenkommunikation auch Telefonanlagen, Telefonkonferenzen und Tischtelefone vor Lauschangriffen schützt. Vorliegend finden Sie das Herstellerinterview - alle O-Töne einzeln einsetzbar.
Zum Interview
Interview
Vodafone Deutschland zeigt erstmals auf der CeBIT Kontaktlos-Bezahlen per NFC-Smartphone in einer Live-Umgebung. Zum Einsatz kommt die digitale Geldbörse Vodafone Wallet mit dem Bezahldienst Vodafone SmartPass - der ersten digitalen Guthabenkarte für das Vodafone Portemonnaie, die in Kooperation mit Visa Europe entstanden ist. In einem realen Einkaufsszenario demonstriert der Fachbereich, wie einfach und sicher der Bezahlvorgang an einem NFC-Kontaktlos-Kassenterminal ist.
Zum Interview
O-Ton-Paket
Für Oliver Frese ist es das erste Jahr als CeBIT-Chef. Wie fühlt er sich da wohl? Darauf hat er kurz vor Veranstaltungsstart geantwortet. Außerdem geht er in dem vorliegenden O-Ton-Paket auf folgende Punkte ein: Highlights I Veränderungen I Themenschwerpunkte I und mehr.
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
Goldene Kutschen, Soldaten zu Pferde und eine echte Königin mit Krone. Auf den ersten Blick wirkt das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland ein bisschen wie aus der Zeit gefallen. Aber das täuscht. Fast die Hälfte der Bevölkerung hat ein Tablet, der Brite verbringt im Durchschnitt fast zwei Stunden pro Tag in sozialen Netzwerken und 62 Prozent der Briten kaufen online ein. Da passt es, dass Großbritannien in diesem Jahr Partnerland der CeBIT in Hannover ist. In dem vorliegenden Beitrag verrät Dan Rutstein von der britischen Wirtschaftsförderung, wie viele Aussteller nach Deutschland kommen, was sie im Gepäck haben und wie eng die deutsch-britische Zusammenarbeit schon jetzt ist.  
Zum Beitrag
Beitrag
Wenn das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland ausgerechnet in diesem Jahr (10.-14.03.2014) Partnerland der CeBIT ist, dann gibt es dafür einen guten Grund. Vor genau 300 Jahren begann die Personalunion zwischen Großbritannien und dem Haus Hannover. Aber es gibt auch jetzt enge Verbindungen, zum Beispiel durch deutsche Unternehmen und Unternehmer, die auf den britischen Inseln aktiv sind. Unser Reporter hat in London mit einigen von ihnen gesprochen und sie unter anderem danach gefragt, was in Großbritannien anders ist und wie der Brite grundsätzlich mit moderner IT-Technik umgeht.
Zum Beitrag
Umfragezusammenschnitt
Sie sind höflich, traditionsbewusst, haben einen ganz besonderen Humor und sind damit ganz bestimmt großartige Gäste. Dieses Jahr ist das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland Partnerland der CeBIT 2014 (10.-14.03.). Aber: Kennen die Briten die CeBIT überhaupt? Wir haben auf den Straßen Londons gefragt, was die CeBIT ist und Überraschendes und Kurioses gehört, aber auch echte Fans getroffen.
Zum Umfragezusammenschnitt
O-Ton-Paket
Manche Firmen mag es nach Fernost ziehen, für viele ist aber auch das Vereinigte Königreich, Gastland der CeBIT 2014 (10.-14.03.), ein interessanter Standort. Bärbel Strothmann, Senior Manager Media Relations/Corporate Communications bei der Software AG, verrät in dem vorliegenden O-Ton-Paket, wie das Engagemet ihrer Firma in Großbritannien aussieht, welche kulturellen Unterschiede es trotz allem gibt und was die Software AG bei der CeBIT in Hannover präsentieren wird.
Zum O-Ton-Paket
O-Ton-Paket
Sie ist schon ein fester Bestandteil der CeBIT (10.-14.03.): CODE_n, die internationale Plattform für digitale Pioniere, Innovatoren und wegweisende Start-ups. Ziel ist es, herausragende Talente und ihre außergewöhnlichen Geschäftsideen zu fördern, mit etablierten Unternehmen in Dialog zu bringen und in diesem Kraftfeld Innovationen anzuregen. In dem vorliegenden O-Ton Paket verrät Andrea Wlcek, Managing Director von CODE_n am Rande einer CeBIT-Preview in London, wie international die Plattform in diesem Jahr aufgestellt ist, sie geht kurz auf einige Projekte ein und sie erklärt, wie spektakulär bei der CeBIT große Datenmengen visualisiert werden sollen.
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
"Made in Germany" ist ein Symbol für Qualität. Und "Made in England"? Nur ein Song von Elton John? Bei der CeBIT 2014 (10.-14.03.) ist das Vereinigte Königreich Partnerland und will zeigen, dass es viel mehr kann als dreieckige Sandwiches  und ohne Murren in einer Schlange stehen. Wir haben mit den Vertretern von drei britischen Startup-Unternehmen gesprochen und uns ihre IT-Lösungen erklären lassen. In dem vorliegenden Beitrag, erklären sie, wie ihre Software-Innovationen aus großen Datenmengen das Wichtigste herausfiltern.
Zum Beitrag
O-Ton-Paket
Hochbetrieb im Eurotunnel und auf dem Ärmelkanal. In diesem Jahr ist das Vereinigte Königreich Partnerland der CeBIT (10.-14.03.). Mehr als 120 Aussteller werden auf das europäische Festland kommen. Aber es geht auch andersrum. Der deutsche IT-Anbieter GFT ist seit Jahren in Großbritannien aktiv. In dem vorliegenden O-Ton-Paket beschreibt Andrea Wlcek, Director of Global Marketing, Media & Investor Relations, warum GFT sich auf der Insel so wohl fühlt, was die  Briten an deutschem IT-Know-how schätzen und sie erklärt, warum es für die Finanzbranche Sinn macht, Facebook-Daten zu analysieren.
Zum O-Ton-Paket
O-Ton-Paket
Das Vereinigte Königreich ist Partnerland der CeBIT 2014 (10.-14.03.) und UK Trade & Investment (UKTI), die Wirtschaftsförderung der britischen Regierung, berät und unterstützt britische Unternehmen beim Handel im Ausland und ausländische Unternehmen bei Investitionen in Großbritannien. In dem vorliegenden O-Ton-Paket erklärt Dan Rutstein, Director of Trade and Investment bei UKTI, den königlichen Grund für die Partnerschaft ausgerechnet in diesem Jahr, er verrät, was die Aussteller von den britischen Inseln nach Hannover mitbringen und er geht darauf ein, wie wichtig die CeBIT und die Zusammenarbeit mit Deutschland für die britische IT-Industrie sind.
Zum O-Ton-Paket
Beitrag
Hightech- und Computerfans haben sich diese Daten schon lange dunkelrot im Kalender angestrichen. Vom 10. bis 14. März 20014 dreht sich bei der CeBIT in Hannover wieder alles um Bits und Bytes. In dem vorliegenden Beitrag erklärt CeBIT-Vorstand Oliver Frese das Topthema und das neue Konzept der Messe. Außerdem verrät BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf, warum die CeBIT für die Branche so wichtig ist. 
Zum Beitrag
Beitrag
Bald (10.-14.03.) beginnt in Hannover wieder die CeBIT und damit die weltweit wichtigste Veranstaltung der digitalen Wirtschaft. Über 3000 Aussteller aus 70 Nationen werden erwartet. Das Topthema in diesem Jahr: Datability, also die Fähigkeit große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit verantwortungsvoll und nachhaltig zu nutzen. Wir konnten bei einer Preview schon vorab mit einigen Ausstellern sprechen und haben uns ihre spektakulären Projekte und Produkte erklären lassen.
Zum Beitrag
Interview
Roboter gehören schon lange zu unserem Alltag. Sie schweißen Autos zusammen, saugen den Fußboden oder mähen den Rasen. Und natürlich sind die auch schon seit vielen Jahren Dauergast bei der der CeBIT. Dieses Mal (10.-14.03.) wird aber ein besonderes Exemplar in Hannover dabei sein. "Roboy" soll den Menschen nicht übertreffen, sondern ihm möglichst ähnlich sein. Im Interview erklärt Projektleiter Rafael Hostetter warum er und sein Team diesen ungewöhnlichen Prototyp entwickeln, wer Roboy in Zukunft nutzen könnte und warum er keine Nase hat.
Zum Interview
Interview
Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft. Vor ein paar Jahren war das nur ein Filmtitel und klang nach verrückter Science Fiction. Aber keute kann man sich durchaus schon als kleine Figur reproduzieren lassen. 3D-Druck heißt das. Und Miniausgaben von Menschen sind noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Im Vorfeld der CeBIT 2014 (10.-14.03.) haben wir mit Michael Sorkin gesprochen. Im Interview erklärt der Geschäftsführer des 3D-Drucker-Händlers und -Entwicklers iGo3D, wie er die Technologie jetzt möglichst vielen Interessierten zugänglich machen will, was Drucker und Drucke kosten und welche Anwendungsmöglichkeiten in Zukunft noch möglich sind.
Zum Interview
Interview
Das vernetzte Haus gibt es eigentlich schon lange, schließlich liegen überall Stromkabel in den Wänden. Die Firma digitalStrom hat einen Weg gefunden, diese Kabel auch digital zu nutzen und dafür gesorgt, dass wir mit unseren Haushaltsgeräten kommunizieren können. Und die Geräte mit uns. Im Vorfeld der CeBIT 2014 (10.-14.03.) wurde die Entwicklung jetzt in Hannover vorgestellt. Im Interview erklärt digitalStrom-Chef Martin Vesper wie die Technologie funktioniert, wie sie eingesetzt werden kann und welche Installationen dafür nötig sind.
Zum Interview
Interview
Die Zeiten, als wir unser Auto alleine steuern mussten sind lange vorbei. Denn das Auto selbst hilft uns immer öfter – zum Beispiel mit Warngeräuschen, wenn wir die Fahrspur verlassen. Continental geht jetzt noch einen Schritt weiter – mit Licht und Gesäßmassage. Bei der CeBIT 2014 wird bald (10.-14.03.) ein Prototyp gezeigt. Im Interview erklärt Projektleiter Stephan Wetzel schon jetzt, wie die Technologie funktioniert.
Zum Interview
O-Ton-Paket
Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) blickt zuversichtlich auf das beginnende Jahr und die CeBIT 2014 in Hannover. In dem vorliegenden O-Ton-Paket spricht er außerdem über den Fachkräftemangel, den CeBIT-Schwerpunkt Datability und das CeBIT-Gastland Großbritannien.
Zum O-Ton-Paket
O-Ton-Paket
In dem vorliegenden O-Ton-Paket äußert sich Oliver Frese, CeBIT-Vorstand der Deutsche Messe, zur bevorstehenden CeBIT 2014 (10.-14.03.). Er geht dabei auf folgende Punkte ein: Neues Konzept und dessen Umsetzung I Erwartungen/Aussteller/Besucher  I Schwerpunkt Datability I Sonstige Neuerungen I Partnerland Großbritannien I CeBIT Global Conference.

Zum O-Ton-Paket
Interview
Im vergangenen Jahr hat die Firma Secusmart bei der CeBIT in Hannover Bundeskanzlerin Angela Merkel ihr neues sicheres Krypto-Handy überreicht. Keiner hat damals geahnt, wie dringend sie es braucht. Ein Jahr später steht wieder die CeBIT bevor (10.-14.03.) und wir haben Secusmart-Geschäftsführer Dr. Hans-Christoph Quelle gefragt, was nach den Enthüllungen in seiner Firma los war, warum sich die NSA am neuen Kanzlerinnen-Handy die Zähne ausbeißen wird und an welchen massentauglichen Lösungen seine Firma gerade arbeitet.

Zum Interview

 

Terminplaner

Dieser Kalender soll der redaktionellen Planung dienen. Ist ein Datum farblich gekennzeichnet, dann findet hier ein aktueller Termin statt, zu dem wir Pressematerialien bereitstellen. Mit einem Klick auf die linke Maustaste erscheinen im mittleren Seitenbereich alle weiteren Details zu diesem Termin.

November 2017
M
D
M
D
F
S
S
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Regionalsuche
Ihre Postleitzahl


Im Umkreis von


Was suchen Sie?





 

Redaktioneller Login Kunden Login